Veranstaltungen

 

Nach dem letztjährigen Erfolg setzen wir unsere Reihe mit spannenden Online-Vorträgen im Februar und März 2023 fort. Aufgezeichnete Vorträge sind in unserer Mediathek zu sehen. Im Sommer folgen dann zwei Exkursionen (siehe unten).

 

Gäste sind bei unseren Vorträgen und Exkursionen herzlich eingeladen; über neue Mitglieder freuen wir uns ebenfalls sehr!

 

 

Kommende Veranstaltungen

Mittwoch 1. Februar 2023, 19 Uhr

Mittwoch 1. Februar 2023, 19 Uhr

(Online-Vortrag)

Moorschutz für Biodiversität und Klima - wo stehen wir?

Moore sind hochgefährdete Lebensräume für speziell angepasste Tier- und Pflanzenarten. Als CO2-Speicher kommt ihnen im Klimawandel noch eine weitere, ganz besondere Bedeutung zu. Wie es aktuell um den Moorschutz bestellt ist und welche Maßnahmen ergriffen werden (sollten), stellt uns der Moorforscher Prof. Dr. Matthias Drösler vom Peatland Science Center (PSC) der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in seinem Vortrag vor.

Zugangslink

Meeting-ID: 961 3440 8041
Kenncode: VZSB2022

 

Breitblättriges Wollgras (Eriophorum latifolium; Foto: Sabine Rösler)

Mittwoch 15. Februar 2023, 19 Uhr

Mittwoch 15. Februar 2023, 19 Uhr

(Online-Vortrag)


Wie können wir das Birkhuhn in den Bayerischen Alpen besser schützen?

Michael Schödl, Alpenreferent beim Landesbund für Vogel- und Naturschutz (LBV),  gibt uns Einblicke in die Lebensweise und Standortansprüche der Birkhühner in den Bayerischen Alpen. Er berichtet über die Herbsterfassungen, die der LBV seit Jahren für das Landesamt für Umwelt durchführt. Dabei geht es um die Verteilung der Habitate, die für das ganzjährig anwesende Birkhuhn zu unterschiedlichen Jahreszeiten verschiedene Funktionen haben.


- Zugangslink kurz vor dem Vortrag an dieser Stelle -

 

Beim Monitoring der Rauhfusshuhnarten sind indirekte Nachweise sehr wichtig - hier Auerhuhn-Losung (Foto: Michael Schödl).

Mittwoch 1. März 2023, 19 Uhr

Mittwoch 1. März 2023, 19 Uhr

(Online-Vortrag)

 

Alpenkonvention und CIPRA

Die Alpenkonvention wird häufig zitiert – aber was genau ist in diesem internationalen Staatsvertrag der Alpenländer geregelt? Axel Doering, Präsident von CIPRA Deutschland, geht für uns dieser Frage nach und berichtet, wie sich die CIPRA (Commission Internationale pour la Protection des Alpes) auf internationaler und nationaler Ebene für den Schutz der Alpen einsetzt.

- Zugangslink kurz vor dem Vortrag an dieser Stelle -

 

Mittwoch 15. März 2023, 19 Uhr

Mittwoch 15. März 2023, 19 Uhr

(Online-Vortrag)

Beschleunigt der Klimawandel die Sukzession im Gletschervorfeld?

Mit dem Schwinden der Alpengletscher werden in ihrem Vorfeld immer größere Schuttflächen und Felspartien frei, auf denen sich mehr oder weniger rasch Pflanzen ansiedeln. Wie die Sukzession im Gletschervorfeld abläuft und wie sich der Klimawandel hier auswirkt, zeigt uns Prof. Dr. Brigitta Erschbamer in ihrem Vortrag über ihre Forschungsarbeiten an der Universität Innsbruck.

- Zugangslink kurz vor dem Vortrag an dieser Stelle -

 

Kriechende Nelkenwurz, Gletscher-Nelkenwurz oder Gletscher-Petersbart (Geum reptans; Foto: Sabine Rösler)

Samstag 10. Juni 2023, 9:15 Uhr bis ca. 17 Uhr

Samstag 10. Juni 2023, 9:15 Uhr bis ca. 17 Uhr

(Gemeinschaftsexkursion mit der Bayerischen Botanischen Gesellschaft)

Das Mörlbacher Moor - ein "verstecktes" Kesselmoor im Landkreis Starnberg

Der renommierte Biologe Alfred Ringler führt uns ins Mörlbacher Moor, ein wenig bekanntes, nicht entwässertes Kesselmoor - nordwestlich von Icking gelegen - zwischen bewegtem Moränengelände und der Autobahn A 95. Dort sehen wir auf engem Raum unterschiedliche Stadien der Moorbildung bis hin zum Hochmoor. Anhand von alten Bilddokumenten wird uns Alfred Ringler auch die Auswirkungen von Klimawandel und Zivilisation (Autobahn!) demonstrieren.

Treffpunkt (auch bei Anreise mit dem Auto) ist am S-Bahnhof Icking (650 m ü.NN). Von dort aus wandern wir zunächst durch Icking, dann im Wald auf breiten Wegen, aber in hügeligem Gelände (höchster Punkt: 693 m) zum Mörlbacher Moor (655 m). Rückweg wie Hinweg (oder auch zum S-Bahnhof Ebenhausen möglich).

Im Moor sind Gummistiefel ratsam; Rucksackverpflegung und evtl. Mücken- und Zeckenschutz mitnehmen.

Anmeldung in der VzSB-Geschäftsstelle erforderlich. Falls notwendig, kann nach Rücksprache mit der VzSB-Geschäftsstelle ggf. für Einzelne ein Transfer mit Privat-PKW angeboten werden.

Zeitreise: Westteil des Mörlbacher Moors im Jahre 1983 (Foto: Alfred Ringler)

Sonntag 2. Juli 2023

Sonntag 2. Juli 2023

(Exkursion)

Wildbach-Exkursion: Der Fischbach - von der Laubau aus bachaufwärts

Exkursion auf Wegen und im Bachbett mit Hermann Hein in den östlichen Chiemgauer Alpen südlich von Ruhpolding.

Anreise per Bahn nach Ruhpolding, dann Bus in die Laubau; Details demnächst an dieser Stelle.

Aufgezeichnete Vorträge

Online-Vortrag von Dr. Sabine Rösler

Online-Vortrag von Dr. Sabine Rösler

vom Mittwoch 01. Juni 2022

 

Mitmachen bei der Klimaforschung:
Wo liegen die oberen Höhengrenzen der Baumarten im Bergwald heute?

 

Online-Vortrag von Dr. Andreas Fleischmann

Online-Vortrag von Dr. Andreas Fleischmann

vom Mittwoch 23. März 2022

Faszinierende Welt der Wildbienen

Online-Vortrag von Prof. Dr. Jörg Ewald

Online-Vortrag von Prof. Dr. Jörg Ewald

vom Mittwoch 16. März 2022

 

Die Reaktion der bayerischen Bergwälder auf den Klimawandel

 

Online-Vortrag von Dr. Roland Baier

Online-Vortrag von Dr. Roland Baier

vom Mittwoch 23. Februar 2022

Bären, Bartgeier und Bergwald - Aktuelles und Dauerthemen im Nationalpark Berchtesgaden

Online-Vortrag von Dr. Fridtjof Gilck

Online-Vortrag von Dr. Fridtjof Gilck

vom Mittwoch 9. Februar 2022

 

Die Ursprünge der Almweidenutzung in den Alpen - 
Rekonstruktion menschlicher Einflüsse audie Vegetation der montanen und subalpinen Stufe in den Bayerischen Alpen